Kosten und Finanzierung Ihrer Ausbildung

Die Ausbildungsgebühren betragen 420 € pro Monat.

Weitere Kosten entstehen durch die Prüfungsgebühr von 120 € und eventuelle Fahrtkosten zu den einzelnen Praktikumsanbietern (Praxen, Krankenhäuser..) 

Für Schüler ohne weitere Fördermöglichkeit besteht je nach persönlicher Voraussetzung, die Möglichkeit BAföG zu beantragen. Hierüber informiert das zuständige Amt für Ausbildungsförderung der jeweiligen Stadt. Ab dem dritten Ausbildungssemester besteht weiterhin die Möglichkeit, einen Bildungskredit zu beantragen. Dazu informieren die Banken, z. B. die KfW-Bank in NRW.

Zusätzlich bietet die Ergotherapieschule Münster individuelle Hilfestellungen in Form von Ratenzahlungen an. Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne!

Bitte beachten Sie außerdem noch folgende Möglichkeiten:

  • Steuerliche Förderung von Schulgeldzahlungen
  • Für die Finanzierung des Schulgeldes lässt sich das Kindergeld einsetzen, wenn ein solcher Anspruch besteht.
  • In sozial schwierigen Situationen kann auf Antrag ein Zuschuss von bis zu 150 Euro pro Monat durch die DAA-Stiftung Bildung und Beruf gewährt werden. Nähere Informationen zur Antragstellung und zu den Förderkonditionen erhalten Sie im Beratungsgespräch an unserer Schule sowie auf der Internetseite der DAA-Stiftung unter der Adresse www.daa-stiftung.de.

Finanzierung

Die Fördermöglichkeiten richten sich nach der Person, die die Ausbildung in Anspruch nimmt:

Finanzierung als Selbstzahler
Sofern Sie die Ausbildungskosten aus eigenen Mitteln finanzieren, bieten wir attraktive Ratenzahlungsmodelle nach individueller Vereinbarung.

Ausbildungsförderung nach BAföG
Gesetzliche Grundlage für eine Förderung ist das Bundesgesetz über individuelle Förderung der Ausbildung. Zuständig für die Überprüfung eventueller Förderungsansprüche sind die jeweiligen Ämter für Ausbildungsförderung.

Finanzierung über gesetzliche Versicherungsträger
Soweit eine Umschulung im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation erfolgen soll, erteilen die zuständigen Versicherungsträger (Bundesversicherungsanstalt für Angestellte, Landesversicherungsanstalten, Berufsgenossenschaften) Auskunft über die Förderungsmöglichkeiten.

Finanzierung nach dem Soldatenversorgungsgesetz
Soldaten der Bundeswehr können nach dem Soldatenversorgungsgesetz gefördert werden. Informationen erhalten Sie von den Berufsförderungsdiensten der Bundeswehr.

Bildungskredit
Vom 3. Ausbildungssemester an besteht die Möglichkeit, einen Bildungskredit zu beantragen. Dazu informieren die Banken z.B. die KfW-Bank in NRW.